Freitag, 16. August 2013

Werbeplanen sind zeitlos

Sie sind überall. Zugegeben, nicht überall, aber es gibt kaum Orte, an denen man nicht Werbeplanen sehen kann. Sie gehören zu den ältesten und auch heute noch beliebtesten Mitteln, um Werbung zu machen und haben auch die zahlreichen technischen Entwicklungen schadlos überstanden. Die Zeit mag zwar nicht stillstehen. An Werbeplanen kommt sie aber dennoch nicht vorbei.  

Werbeplanen und das Internet 


Keine Frage, seit der Erfindung des Internets hat sich die Menschheit gewandelt. Wir sind zu etwas völlig Neuem geworden, sind immer erreichbar, können weltweit auf Neuigkeiten zugreifen und uns in Sekundenschnelle vernetzen. Es ist müßig, darüber zu diskutieren, ob durch das Netz alles besser oder schlechter geworden ist. Fakt ist: alles ist anders geworden. Im Zuge der massiven Veränderungen der Welt durch das Internet gab es – gerade zu den Anfangszeiten des World Wide Web – nicht wenige, die von einer kompletten Neuordnung der Welt sprachen. Es wäre vermessen, so weit zu gehen. Und letztlich ist nicht alles Gold, was glänzt, das zeigen auch zahlreiche Misserfolge, die mit dem Internet in Zusammenhang gebracht werden können. Wie auch immer, völlig unbeeindruckt waren Werbeplanen von der Einführung des Netzes. Es gab zwar immer schon zahlreiche Internet-Jünger, die der Meinung waren, dass Werbeplanen im Besonderen und Printwerbung im Allgemeinen durch das WWW am Ende seien. Das erwies sich jedoch recht schnell als Irrtum, man könnte auch „Blase“ sagen.
  

Werben mit Planen  

 

Werbeplanen für die Gerüstwerbung
Es ist ein wenig wie mit den Visitenkarten, deren Ende auch mit dem Beginn des Internetzeitalters prognostiziert wurde. Kritiker unkten damals, dass man keine Visitenkarten mehr benötige, wenn doch alles digital und per Signatur in E-Mails erledigt werden könnte. Jene Kritiker haben die Macht der Fingerspitzen unterschätzt. Noch heute ist die Signatur in einer Mail nicht einmal ansatzweise vergleichbar mit dem Gefühl, das eine hochwertige Visitenkarte in der Hand erzeugt. Ähnliches – wenn auch ein wenig anders – gilt für die Werbung. Natürlich ist es einfach, schnell und komfortabel, im Internet Werbung zu schalten. Dennoch: Werbung im Netz gehört nicht gerade zu den beliebtesten Errungenschaften, die das Internet hervorgebracht hat. Und das ist noch vorsichtig formuliert, denn Internet-Werbung verärgert oft sogar die Menschen. Von einem positiven Werbeeffekt sind also Unternehmen, die Werbung via Netz betrieben, oft meilenweit entfernt. Das Image der Werbeplanen dagegen ist deutlich besser.

Einsatzgebiete für Werbeplanen 

 

Werbeplanen als Bauzaunblenden
Die Einsatzmöglichkeiten von Werbeplanen sind beinahe grenzenlos. Deswegen sieht man sie auch immer wieder, sei es in Städten, in Einkaufszentren, an Lkw oder bei unzähligen Veranstaltungen. Kaum noch ein Konzert oder eine Sportveranstaltung kommt ohne Werbung durch Werbeplanen aus. Auch auf Messen werden sie gern eingesetzt, um den eigenen Messeauftritt ansprechender zu gestalten. Erlaubt ist letztlich, was gefällt und funktioniert. Und damit sind wir auch beim Image der Werbeplanen, das deutlich besser ist als zahlreiche andere Werbeformen. Dieser Aspekt verdient durchaus Beachtung, denn man könnte vermuten, dass etwas so großes wie Werbeplanen (schließlich gibt es auch Riesenplanen, die selbst dann nicht zu übersehen sind, wenn man sich große Mühe gibt) die Menschen stören würden. Doch das ist nicht der Fall, zumindest äußerst selten. Einer der Gründe dafür ist sicherlich in der Tatsache zu finden, dass Werbeplanen schon so unfassbar lange existieren. Sie gehören einfach zum Alltag dazu und kaum jemand macht sich Gedanken darüber, ob sie stören oder nicht. Für Firmen und Unternehmen bieten sich durch diesen Aspekt zahlreiche Vorteile, wenn sie für sich werben.
  

Die Zukunft der Werbeplanen 

 

Inzwischen sind all jene, die den Werbeplanen das Ende vorausgesagt haben, verstummt, zumindest bis auf wenige Ausnahmen, die wir hier vernachlässigen können. In Zukunft wird es viele Entwicklungen geben, die weiterhin dafür sorgen werden, dass Werbeplanen auch weiterhin genutzt werden. Die Materialien werden immer weiter verbessert, die Druckverfahren optimiert, die Langlebigkeit weiter voran getrieben. Es gibt also viele Gründe, die für den Erhalt von Werbeplanen sprechen. Und wenn man ehrlich ist, keinen einzigen, der dagegen spricht.

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Green-Line Edition: Umweltbewusstes Drucken

Drucken und Umweltschutz – diese beiden Begriffe passten lange Zeit nicht zusammen. Doch wir wären nicht wir, wenn nicht der Umweltschutz fest in unserem Denken verankert wäre. Also haben wir uns überlegt, unseren Beitrag zu leisten und den Beweis dafür anzutreten, dass auch Druckerzeugnisse mit Verantwortungsgefühl hergestellt werden können. Unsere Green Line Edition gibt es schon ein bisschen länger. Lange genug, um schon festzustellen, dass sie ausgezeichnet ankommt. Denn die Menschen sind durchaus bereit, etwas für die Umwelt zu tun. Sie sind sogar bereit, dafür etwas mehr zu bezahlen. Doch genau das wollten wir möglichst verhindern und haben an einem Druckverfahren gearbeitet, das die Umwelt schont und trotzdem erschwinglich ist. Denn auch wenn man gern ein bisschen mehr zahlt, wenn es der Umwelt dient, kann es ja auch nicht schaden, wenn es gar nicht nötig wird.  

Frei von schädlichen Stoffen 

Selbst bei manchen sogenannten alternativen Stromanbietern weiß man nicht immer, ob der gelieferte Strom auch tatsächlich aus regenerativer Energieerzeugung kommt. Es gibt zu viele Schlupflöcher, die noch nicht gestopft sind. Wer also „grün“ denkt, muss im Zweifel noch einmal recherchieren und sich zusätzlich informieren, bevor er sich für einen Dienstleister oder ein vermeintlich umweltverträgliches Produkt entscheidet. Wir machen das anders, denn wenn bei uns „Green“ draufsteht, dann bekommen Sie auch wirklich „Green“. Das geben wir Ihnen sogar schriftlich, denn unter den Produkten, die wir in der Green Line Edition herstellen, ist genau aufgelistet, was für Eigenschaften sie haben. So sind all unsere Produkte garantiert frei von PVC. Egal, ob Sie sich für unser Rollup Eco interessieren, für Rollup Deluxe, den X-, L- oder Pole-Banner oder unsere Prospektständer – wenn Sie die Green Line Edition wählen, bleibt Ihre Weste sauber. Natürlich sind all diese Produkte auch zu 100 Prozent recycelbar, das versteht sich für uns schon von selbst.  

Eine kleine Revolution 

 Umweltschutz ist in der Druckerbranche leider keine Selbstverständlichkeit. Immer wieder werden Verfahren und Materialien eingesetzt und verwendet, die der Umwelt alles andere als wohlgesonnen sind. Deswegen blicken wir schon mit ein wenig Stolz auf unsere Technik, die es ermöglicht, durch ein neues Tintenstrahlsystem die Geschichte der digitalen Druckwelt neu zu schreiben. Wir setzen B1 zertifizierte Tinte ein, die sich dadurch auszeichnet, dass sie umweltfreundlich und geruchsneutral ist. Zudem ist diese Tinte schwer entflammbar und natürlich – wie bereits erwähnt - ohne PVC. 100% PVC-freies Drucken also. Ökologische Produkte sind also auch Druckerzeugnisse, zumindest wenn man bereit ist, in diese Idee zu investieren. Wir haben das gern gemacht, denn es geht um unsere Umwelt. Und da unsere Kunden es genau so sehen und die Produkte der Green Line Edition nicht nur annehmen, sondern aktiv unterstützen, haben wir offenbar eine ganze Menge richtig gemacht.  

Ein ausgezeichneter Werbeeffekt für Sie 

Sie können sich unsere Technik natürlich auch zunutze machen. Denn wenn Sie sich für Produkte der Green Line Edition entscheiden, sollten das Ihre Kunden auch wissen. Getreu dem Motto „Tue Gutes und spreche drüber“ sind wir der Meinung, dass niemand mit einem vorbildlichen Verhalten unauffällig in der Ecke kauern muss. Im Gegenteil, sagen Sie Ihren Kunden ruhig, dass Sie ein verantwortungsbewusster Mensch sind und sich daher gezielt für die Green Line Edition entschieden haben. Ganz sicher werden Ihre Kunden das nicht nur honorieren. Vielleicht springen Sie auf den Zug auf, der heißt „Wir schützen unsere Umwelt“.  

Bambus spricht an 

 Bei unserer Green Line Edition verwenden wir ausschließlich hochwertiges Bambusholz. Es wird vor der Weitergabe an die Kunden mit einer Schutzlackierung bearbeitet und bietet nicht nur eine hervorragende Optik, sondern darüber hinaus Langlebigkeit. Als Zubehör bieten wir Ihnen Transporttaschen an, die ebenfalls aus Bambusholz gefertigt werden. Sie können also sicher sein, dass ökologisch wirklich alles einwandfrei und ökologisch sinnvoll zugeht, wenn Sie die Green Line Edition bestellen. Die Welt retten, das geht auch und ganz besonders mit kleinen Schritten und einem entsprechenden Verhalten. Machen wir das doch gemeinsam.

Mittwoch, 19. September 2012

iPhone Cases: Die ideale Geschenkidee auf Werbestore24

Ohne iPhone ist das Leben undenkbar! Das sehen Sie anders? Nun, das mag sein, aber dann gehen wir davon aus, dass Sie den Geburtstag, der zu Ihrer Volljährigkeit führte, schon recht lange hinter sich haben. Denn der moderne Jugendliche wächst ganz selbstverständlich mit dem iPhone auf. Und will keinesfalls darauf verzichten. Man muss nicht erst auf wissenschaftlich fundierte Umfragen oder sonstige Untersuchungen zurückgreifen, um zu dem einen Schluss zu kommen: das iPhone5 ist Kult!

iPhone Case als Geschenk für Jung und Alt 

Steve Jobs gehörte zu den ganz großen Innovativen, daran gibt es keinen Zweifel. Zwar gibt es bei Menschen wie ihm immer Nörgler und Kritiker, das haben Persönlichkeiten wie Jobs so an sich. Aber seine Leistung lässt sich auch durch sie nicht schmälern. Und so hat sich das iPhone zu einem Kommunikationsmittel entwickelt, das sogar den PC oder das Handy langfristig betrachtet in seinen großen Schatten stellt. Auch das kann man zwar anders sehen, aber darum soll es ja hier gar nicht gehen. Das iPhone ist in jedem Fall ein beliebtes Geschenk. Und zwar nicht ausschließlich für die jugendlichen Nutzer, sondern für nahezu alle Menschen, die sich mit der Technologie befassen und die Vorteile zu schätzen wissen. Natürlich gibt es auch haufenweise Zubehör für das iPhone5, passende Cases gehören definitiv dazu. Und genau deswegen haben wir in unserem Shop unser Angebot erweitert – um hochwertige und modern designte iPhone Cases.

Individualität ist alles! 

Das iPhone drückt Individualität aus. Auch wenn es das eigene Modell in Millionen anderer Hände gibt, strahlt das Gerät dennoch etwas eigenes aus. Man könnte jetzt darüber streiten, warum das so ist, aber warum sollte man das tun? Wir haben uns entschieden, stattdessen die Individualität zu steigern, indem wir persönlich gestaltete iPhone Cases anbieten. So bekommt garantiert jeder, was er will.

Ihre iPhones Cases 

Wonach Ihnen für Ihr iPhone auch der Sinn stehen mag, wir kriegen das für Sie hin. Unsere Cases sind für das iPhone 4 und 4S gemacht und bestechen dadurch, dass Sie Ihr ganz persönliches Motiv hochladen können. Das kann alles Mögliche sein. Ihre Liebste, Ihr Liebster, der kleine Nachwuchs, der geliebte Hund, Urlaubs- oder Landschaftsbilder und was auch immer Sie sich sonst noch vorstellen können. Die Farbe des iPhone Case ist wahlweise Schwarz oder Weiß, das Case ist natürlich transparent gehalten. Wir haben uns darüber hinaus entschieden, Ihnen eine Schutzfunktion und ein Designelement anzubieten. Das machen wir schon deshalb, weil Langlebigkeit Teil unserer Philosophie bei all unseren Produkten ist. Also ist es klar, dass das auch für iPhone Cases gilt.

Bester Service bei Werbestore24 

Haben Sie schon einmal eine Hotline angerufen? Wir meinen gar nicht unbedingt eine Hotline für iPhones, sondern ganz allgemein. Es ist fast egal, von welcher Branche wir sprechen, spätestens wenn Sie einmal Hilfe brauchen, sind Sie meist auf verlorenem Posten. Sie kennen das sicher: zunächst müssen Sie sich mit einem Sprach-Computer darauf „einigen“, was überhaupt Ihr Begehren ist. Dann müssen Sie Tasten drücken oder Befehle in den Hörer sprechen und kommen im schlimmsten Fall an einem Punkt, da sagt Ihnen die blecherne Stimme am Telefon: „Tut mir sehr, sehr leid, ich habe Sie leider nicht richtig verstanden.“ Das kann schon schnell mal zu einer nervlichen Belastungsprobe werden. Seien Sie unbesorgt, so etwas werden Sie bei uns nicht erleben, denn die persönliche Betreuung unserer sämtlichen Kunden steht ganz weit oben auf unserer Prioritätenliste. Ob Sie sich per Kontaktformular oder Telefon bei uns melden, bleibt natürlich Ihnen überlassen. In jedem Fall ist gewiss, dass sich Menschen um Ihr Anliegen kümmern. Sei es, wenn Sie einmal Hilfe brauchen. Oder aber, wenn Sie einfach eine Frage haben, unsere Mitarbeiter sind für Sie da. Dafür stehen wir mit unserem Namen. Probieren Sie es am besten einfach aus. Mit Ihrem iPhone Case, ganz individuell auf Sie zugeschnitten vom iPhone Case Drucker Werbestore24.

Donnerstag, 5. Juli 2012

Beachflags - die peppige Werbefahne

Fahnen und Flaggen sind die Klassiker unter den Werbemitteln. Und selbstverständlich gibt es sie auch bei Werbestore24 in großer Zahl. Im allgemeinen Sprachgebrauch werden die beiden Begriffe ähnlich verwendet, doch faktisch gibt es einen Unterschied. Beachflags dagegen liegen mit dem, was sie darstellen, gewissermaßen in der Mitte der beiden anderen Werbemittel. Ein kurzer Blick auf die Unterschiede macht das deutlich.  

Fahnen und Flaggen 

Fahnen sind in aller Regel Einzelstücke. Sie werden an einem Mast befestigt und hatten ursprünglich eher eine symbolische Wirkung. In der neueren Zeit werden sie aber nicht nur als Symbol eingesetzt, sondern ganz konkret für Werbezwecke genutzt. Das bietet sich auch an. Flaggen dagegen werden vielfach in großer Auflage produziert. Sie werden mit einer Leine oder einem Seil gehisst. Für den geneigten Leser mag es kaum einen Unterschied machen, ob man nun von Flaggen oder Fahnen spricht. Wir erwähnen das im Grunde auch nur fürs Protokoll, denn wer weiß, wann Sie mit dieser Differenzierung einmal etwas anfangen können. So oder so: Jetzt wissen Sie es. Doch kommen wir jetzt zu den Beachflags.  

Beachflags sind anders 

So richtig einordnen lassen sich Beachflags eigentlich nicht. Im weitesten Sinne gehören sie zu den Fahnen, zu den Flaggen, oder aber im Zweifel zu beiden. Fakt ist jedoch, dass Beachflags einen recht kurzen, aber doch sehr erfolgreichen Weg hinter sich haben. Wie es in der englischen Bezeichnung schon steckt, sind sie über den großen Teich zu uns gekommen. Und sie erfreuen sich wachsender Beliebtheit, weil sie einfach frisch wirken, lebendig und voll im Trend.  

Einsatzgebiete von Beachflags 

Man sieht sie an Strand-Cafés. Aber auch auf Messen oder anderen Veranstaltungen. Sie haben Beachflags jedoch ganz sicher auch schon in der Einkaufsmeile gesehen, denn da sie leicht und einfach zu transportieren sind, drängen sie sich als Werbemittel auf der Straße gerade auf. Und selbst den einen oder anderen Garten haben Sie vielleicht schon entdeckt, in dem der Gartenbesitzer Beachflags aufgestellt hat. Einfach nur so, weil es Spaß macht und gut aussieht. Als Werbemittel werden sie besonders gern verwendet, erst recht, wenn Unternehmen eine junge Zielgruppe haben oder Jugendlichkeit vermitteln wollen.  

Geben Sie dem Kind einen Namen. Oder zwei. Oder drei …  

Beachflags sind nicht einfach nur Beachflags, sie werden unter zahlreichen Titeln geführt. Die naheliegende Bezeichnung ist „Strandfahne“, das ist ja auch die wörtliche Übersetzung des Werbemittels. Gern werden Beachflags als „Eventfahnen“ oder „mobile Werbefahnen“ bezeichnet. Andere Namen sind seltener, aber durchaus hier und da üblich. So können Ihnen Beachflags als „Windsegel“ oder „Strandsegel“ begegnen, außerdem tragen sie zuweilen die Namen „Beachbanner“, „Flying Banner“ oder „Bannerflags“. Es liegt wohl ein wenig an der heutigen Zeit, dass Werbemittel nicht nur unter einem Begriff zu finden sind, sondern gleich mehrere Bezeichnungen für sie gewählt werden. Im Falle des Beachflags passt die Vielfalt an Namen zu der der Möglichkeiten.  

Beachflags kosten nicht die Welt, sie gehen um die Welt 

Es gibt wohl inzwischen kaum noch Länder, in denen man Beachflags nicht sieht. Sie haben zu einer Erfolgsreise rund um den Globus angesetzt. Dabei sind sie bezahlbar, das macht sie als Werbemittel noch attraktiver. Bedruckt werden Beachflags einseitig, denn da das Material fast transparent ist, scheinen die Motive auf der Rückseite spiegelverkehrt durch. Mit dazu gehören natürlich auch unterschiedliche Möglichkeiten, die Strandfahnen aufzustellen. Sie haben die Wahl zwischen Kreuzfüßen, einer Bodenplatte oder Wassergewichten. Welche Variante für Sie die beste ist, hängt von Ihren Ansprüchen ab und davon, wo Sie Ihre Beachflags benutzen wollen. In jedem Fall müssen Sie keine Unsummen ausgeben, um mit Beachflags effektiv Werbung zu machen. Und Ihre Kunden wissen in jedem Fall, dass Sie mit der Zeit gehen und voll im Trend liegen.

Dienstag, 12. Juni 2012

Magnetfolien und Auto

Schnell da, schnell weg. So könnte man verkürzt die Vorteile von Magnetfolien zusammenfassen. Doch auch wenn es das schon sehr gut auf den Punkt bringt, lässt sich natürlich noch weit mehr über Magnetschilder und ihre Vorzüge aufzählen. Gegenüber anderen Werbemitteln zeichnen sie sich durch ein hohes Maß an Flexibilität aus und zeigen eine ausgesprochen schnelle Wirkung.

Gemeinsamkeiten und Unterschiede bei Magnetfolien 

 

 In einem sind sich alle Magnetschilder einig: sie bestehen aus einer magnetisierten und einer nicht-magnetisierten Seite. Diese Eigenschaft ist wichtig, damit Magnetfolien überhaupt funktionieren. Der Polabstand dagegen kann unterschiedlich und auf entsprechende Anwendungen ausgerichtet sein. Grundsätzlich sollten verschiedene Faktoren eine Rolle spielen, wenn Sie mit Magnetfolien arbeiten. Je nachdem, wofür Ihre Magnetschilder gebraucht werden, empfiehlt sich eine Stärke zwischen 0,4 und 2 mm. Auf der magnetisierten Seite der Magnetfolien sollte eine selbstklebende Beschichtung sein. Wie stark die Magnetkraft ist, hängt natürlich von der Nutzung der Folie ab. Wählen Sie im Zweifel eine Stufe stärker, um auf der sicheren Seite zu sein. Magnetfolien sind temperaturbeständig zwischen -40 und +80 Grad Celsius. Anders ausgedrückt könnte man sagen, dass sie Magnetschilder immer und überall einsetzen können, denn Sie werden wahrscheinlich keinen Ort aufsuchen, der die Unter- oder Obergrenze überschreitet. Für die tägliche Arbeit von Vorteil ist die Tatsache, dass Magnetfolien extrem belastbar sind, sie lassen sich problemlos biegen und zeigen sich widerstandsfähig gegen Bruch. Kurzum: Magnetschilder sind nicht kleinzukriegen.

Magnetschilder halten. Und halten. Und halten ... 

 

Sie kennen diese Plattitüde: Alles im Leben hat ein Ende. Nun kann man über den philosophischen Wert dieser Aussage durchaus geteilter Meinung sein, bezogen auf die Magnetfolien allerdings gibt es nur eine angemessene Reaktion darauf: Es stimmt nicht. Der These, dass alles im Leben ein Ende haben mag, steht die Langlebigkeit von Magnetfolien entgegen. Von wenigen Ausnahmen abgesehen, sind Magnetschilder dauerhaft magnetisch, sie müssen also weder aufgeladen noch noch magnetisiert werden. Während beispielsweise Aufkleber über kurz oder lang ihre Wirkung verlieren und sich vom Untergrund lösen, trifft das auf Magnetschilder nicht zu. Sie lassen sich immer wieder neu anbringen, einfach entfernen und wieder neu anbringen. Abnutzungserscheinungen werden Sie bei Magnetfolien nicht erleben. Sie investieren also gewissermaßen fürs Leben.

Magnetfolien und Autos 

 

Autoaufkleber sind eine praktische und nützliche Sache. Zuweilen sind sie auch ausgesprochen lustig. Sie haben jedoch einen entscheidenden Nachteil. Wenn Sie erst einmal einen Aufkleber an Ihrem Fahrzeug angebracht haben, ist das ziemlich endgültig. Es wäre zwar übertrieben, würden man behaupten, Ihr Aufkleber ist quasi in Stein gemeißelt. Trotzdem ist es mit einem gewissen Aufwand verbunden, ihn wieder zu entfernen. Hinzu kommt die Gefahr, dass der Lack beschädigt wird, wenn Sie einen Aufkleber vom Wagen entfernen wollen. All das haben Sie mit einer Magnetfolie nicht zu erdulden. Wenn Sie ein Schild mit den richtigen Eigenschaften gewählt haben, können Sie sicher sein, dass das Anbringen und Entfernen der Magnetfolie spielend von der Hand geht.

Werbung und Urlaub 

 

Wenn wir schon bei Plattitüden sind, darf eine natürlich nicht fehlen. Es ist sozusagen der Klassiker unter den Plattitüden. Gemeint ist der Ausspruch „Selbständig sein heißt 'selbst' und 'ständig'“. Zum Ausdruck gebracht werden soll die Annahme, dass Selbständige immer arbeiten, dass sie im Gegensatz zu Angestellten nie Urlaub oder Wochenende haben, sondern immer darauf erpicht sind, ihr Geschäft weiter nach vorn zu bringen. Ein richtige Selbständiger schläft auch nicht, er ist immer „im Dienst“. Das ist natürlich Unsinn! Wer sein Geschäft gut im Griff hat, genießt auch die Wochenenden, macht regelmäßig Urlaub und schläft regelmäßig und ausreichend. Und wer in den Urlaub fährt, möchte vielleicht einmal auf das Firmen-Logo auf dem Auto verzichten. Weil er nun einmal nicht „immer im Dienst“ ist. Auch hierfür eignen sich Magnetschilder hervorragend. Wenn Sie für Ihren Job unterwegs sind, ist die Magnetfolie dabei. Wenn Sie sich Erholung und Entspannung gönnen, bleibt sie im Büro oder zu Hause. Alles im Leben hat eben ein Ende. Auch die Arbeit.